OSSV

Ostschweizer Skiverband
 

N E W S


Zurück zur Übersicht

17.10.2020

OSSV-Cup Kalender

Unter der Rubrik Alpin - Termine finden Sie ab sofort den aktuellen Rennkalender für die kommende Saison.



Zurück zur Übersicht


 

 


update Fitness

Verlängerung der Partnerschaft mit OSSV

Verlängerung der Partnerschaft mit OSSV

Gemeinsam sind wir stärker! Als offizieller Fitnesspartner stellt update Fitness seine Infrastruktur den Skihoffnungs-Trägerinnen und Träger vom OSSV zur Verfügung. Das innovative Unternehmen zählt mit bald 60 Standorten in der Schweiz (inkl. Fürstentum Liechtenstein) zu den führenden Anbietern. Für jeden Anspruch findet sich das passende Fitness- und Bewegungsprogramm.

Durch individuelle Trainingseinheiten mit Kraft, Ausdauer, Gruppenfitness oder Online-Fitness können unsere Skifahrerinnen und Skifahrer zusätzlich gefördert werden. So trägt update Fitness massgeblich dazu bei, dass unsere Athletinnen und Athleten auf konstant hohem Niveau abliefern können.

Stephan Tschol, Präsident OSSV: Wir sind stolz und sehr dankbar, mit update-fitness einen so grosszügigen und kompetenten Sportpartner an unserer Seite zu wissen. Herzlichen Dank!

Weitere Informationen zu unserem neuen Partner: www.update-fitness.ch

 

 

S P O R T  -  W A L L

Erste COC Punkte für Emely Torazza

Erste COC Punkte für Emely Torazza

Mitte Juli starteten die Skispringerinnen und Skispringer in die Sommersaison. Die 16jährige Emely Torazza aus Schwanden nahm in Kuopio (FIN) an 4 Wettkämpfen des FIS und Continental- CUPs teil.

Nachdem die Sprünge beim FIS Cup noch teilweise zäh liefen (Ränge 13 und 16), gelangen ihr die Sprünge beim COC Cup deutlich besser. Mit Weiten von 85,5 m und 79 m und sehr guten Stilnoten konnte sie sich im ersten Wettkampf auf einem sehr guten 9. Rang platzieren und damit ihre ersten Punkte beim COC Cup einfahren. Mit einem 10. Rang (85 m und 83 m) beendete sie das erfolgreiche Wochenende in Finnland. Abschliessend trainierten die Damen von Swiss Ski in Lahti, wo im Winter die Europäischen Winterspiele stattfinden werden.

Vom 9. bis zum 15 August 2021 wird Emely an der Deutschlandtournee des Alpen- Cups der Juniorinnen teilnehmen. Es finden dabei 5 Wettkämpfe auf 3 verschiedenen Schanzen in Sachsen und Bayern statt. Letzter Höhepunkt im August (28./ 29.08.) wird der FIS Cup der Damen und Herren auf der neu renovierten Schanze in Einsiedeln sein.

JO-Kader: 9 Wochen Sommervorbereitung

JO-Kader: 9 Wochen Sommervorbereitung

Mitte Mai haben wir mit dem JO-Kader erneut die Vorbereitung in Angriff genommen. Aktuell befinden sich sieben Mädchen und vier Jungs im JO Kader des OSSV’s. In den neun Wochen waren wir auf drei Schneekursen, zwei im Kaunertal und ein Kurs in Hintertux und fanden gute Verhältnisse vor. Nach den zehn Schneetagen befinden wir uns auf den Skis auf Kurs. Wir haben einiges an Zeit ins Tiefschnee-, Buckelpisten und Schulefahren investiert. Auch haben wir erste Schwünge in Minikipp-stangen absolviert. Die jungen Athleten/innen konnten sich so gut an ihr neues Material für die kommende Saison gewöhnen.

Im Bereich der Athletik sind wir vielseitig auf verschiedenen Sportgeräten und Sportarten unterwegs. Diese Saison wollen wir bewusst euch einen Fokus auf das Mentaltraining legen. Dabei soll dies nicht punktuell ab und zu eingestreut werden, sondern bis zur Saison sinnvoll aufgebaut werden. Damit die Athleten/innen in ihrem Alltag und unter Trainings- und Wettkampfsituationen davon profitieren können. Im Mai und Juni standen die jährlichen Laktatstufentests in der Orthopädie in St. Gallen an. Dabei wurden wir professionell von Fabian Kühne unterstützt. Die Testresultate fielen zu unserer Freude gut aus, auch wenn die strenge Saison 2020/21 noch mögliche Nachwirkungen bei den Athleten/innen aufgezeigt hat.

Kurz vor den Sommerferien steht der zweite, interne Powertest und in den Ferien zwei Athletikblöcke in der Region an.

Wir bleiben fleissig und geniessen die warmen Temperaturen beim Sport.

Junioren: Wieder im Mölltal unterwegs

Junioren: Wieder im Mölltal unterwegs

Vergangene Woche konnte das Juniorenteam ein weiteres Trainingslager im Mölltal absolvieren. Im Tal waren die Temperaturen zwar sommerlich warm, auf dem Gletscher konnte jedoch bei ausgezeichneten Verhältnissen trainiert werden.

Aufgrund des guten Pistenzustandes konnte neben Riesenslalom und Slalom auch Super-G und sogar auch Abfahrt trainiert werden. Die Jungs nutzen die perfekten Schneeverhältnisse und feilten fleissig an ihrer Technik. Nach den morgendlichen Einheiten auf dem Schnee wurde am Nachmittag intensiv an der Kondition gearbeitet. Trotz des heissen Wetters gaben die Athleten Vollgas!

Somit kann das OSSV-Juniorenteam zusammen mit dem Damenteam auf einen erfolgreichen Schneekurs zurückschauen.

Das Trainerteam und der OSSV wünscht allen Athleten, welche diese Woche Abschlussprüfungen in Davos haben viel Erfolg und gutes Gelingen!

Gelungener Saisonauftakt der Skispringer

Gelungener Saisonauftakt der Skispringer

Am letzten Samstag war es endlich wieder so weit. Bei strahlendem Sonnenschein startete die Sommersaison der Helvetia Nordic Trophy im Skispringen und der Nordischen Kombination in Gibswil. Der SC «Am Bachtel» führte einmal mehr einen perfekt organisierten Wettkampf durch. Zehn AthletInnen des Ostschweizer Skiverbandes nahmen am ersten Wettkampf im Zürcher Oberland teil. Mit fünf Kategorie- Siege konnten die jungen NachwuchssportlerInnen zufrieden die Heimreise antreten.

Am Samstag wie auch am Sonntag konnten Nils Lemmenmeier (Animation, HS 15) und Lars Künzle (HS 67), der zudem seinen ersten Wettkampf in der Kategorie U 16 bestritt, ihre Wettbewerbe überlegen gewinnen. Nino Leeser (SC Grabs) wurde am Sonntag mit Laufbestzeit souveräner Sieger in der Nordischen Kombination der U 10. Beim Springen wurde er am Samstag wie auch am Sonntag guter Dritter. Am Samstag absolvierten zudem fünf junge SpringerInnen in der Kategpprie Animation auf der HS 15 m Schanze ihren ersten Wettkampf mit Bravour. Dabei wurde Michael Amman Dritter, dicht gefolgt von Arthur Durendeau (SC Chäserugg) auf dem 4. Rang, Benjamin Ammann als Fünfter und Nathalie Ecker als Sechste. Malin Widmer wurde Elfte. Dario Lemmenmeier verpasste am Samstag in der Kategorie U 13, HS 27 mit nur einem Punkt Rückstand als Vierter knapp das Podest. Am Sonntag wurde er Sechster. Arno Schmid (alle SSC Toggenburg) startete ebenfalls das erste Mal bei den Herren U 16 auf der HS 67 m Schanze. Am Samstag wie auch am Sonntag belegte er Rang 13. In der Allgemeinen Klasse der Herren, HS 67 wurde Micha Sturm (SC Ulisbach) am Samstag und Sonntag Fünfter.

Anlässlich dieser HNT wurden auch die Platzierten der Gesamtwertung der Helvetia Nordic Trophy der vergangenen Sommer- und Wintersaison vorgenommen. Kategorie- Sieger Skisprung U 13 wurde überlegen Lars Künzle und hervorragender Dritter in der Wertung der Nordischen Kombination U 10 wurde Nino Leeser. Nächste Station der HNT wird im August Kandersteg im Berner Oberland sein.

Junioren: Schneekurs Mölltaler Gletscher

Junioren: Schneekurs Mölltaler Gletscher

05.06.2021 me / Anfangs Mai unterzogen sich die Herren einem Laktattest und einer sportmedizinischen Untersuchung. So konnten sie sich gleich dem gesteuertem und abgestimmten Programm widmen, denn der erste Schneekurs liess nicht lange auf sich warten.

Wir konnten vier Tage auf Schnee auf dem Mölltaler Gletscher gut an der Technik feilen. Gott sei Dank hatten wir Glück mit dem Wetter und so konnten die Herren am Berg das Vorhaben umsetzten. Die neuen Athleten Dario, Flavio und Matthias konnten sich schon gut in das Junioren Herren Team integrieren und waren auch stets hilfsbereit und motiviert. Am ersten Schneetag genossen wir einen langen und intensiven Skitag. Die traumhaften Pisten und Schneeverhältnisse boten ein außergewöhnliches Training für den Monat Mai. Es waren winterliche Verhältnisse mit grossen Schneemengen und Tiefschnee Möglichkeiten. Allerdings gab es noch ein Konditionstraining, das am späteren Nachmittag noch anstand, sowie das selbstständige Kochen der Athleten. Das gemeinsame Kochen trägt sehr positiv zur Teambildung bei, an der sich auch die neuen Aufsteiger aus der JO gut arrangieren konnten.

Die nächsten Tage auf Schnee waren sehr erfreulich für die Jungs. Die Fortschritte und der Einsatz auf Schnee machten sich bezahlt. Sie fühlten sich schon wieder wohl auf ihren Ski. Sehr erfreulich war, dass die Jungs mit Olympiasieger und Hahnenkamm Sieger Fritz Strobl («Fritz the Cat») Bekanntschaft machen konnten. Fritz kam beim Training vorbei und gab den Jungs einige Tipps und erzählte von seinen Erfahrungen. Sehr interessiert hörten die Jungs zu. Am Nachmittag konnten sie sich an Wassersport, Fußball und verschiedenen Konditionsprogrammen erfreuen. Nach einer intensiven, aber sehr guten Schneewoche im Mölltal, ging es wieder nach Hause. Demnächst werden die Herren noch einmal intensiv in die Konditionseinheiten investieren. Deswegen hat Priorität, in den nächsten Wochen Defizite auszugleichen und dann im Juni Schneekurs wieder Fortschritte zu machen.

Wir möchten uns bei der Familie Edlinger sowie den Mölltaler Gletscherbahnen bedanken. Ski Heil OSSV Junioren Herren!

Langlauf: Erster Konditionskurs

Langlauf: Erster Konditionskurs

Traditionsgemäss absolvierten die Langläufer ihren ersten Kurs der neuen Saison zusammen mit dem Kader von Nordic Liechtenstein. Als Schwerpunkt des Kurses standen lange Ausdauereinheiten auf dem Programm. Doch zum Auftakt am Donnerstagmorgen ging es gleich zur Sache. Im Rahmen des Swiss Ski Powertests starteten die Teilnehmer zum 12 Minutenlauf auf der 400m Bahn in Schaan. Mit einer Ausnahme konnten sich alle gegenüber dem letztjährigen ersten Test steigern. Zum Auslaufen ging es per Rollski auf dem Rheindamm nach Sargans. Danach bezogen wir die Unterkunft im Hotel Schifffahrt Mols. Das Nachmittagsprogramm bestand aus einem ausgiebigen Krafttraining. Am Freitagmorgen folgte eine dreistündige Biketour via Talalpsee und Murgtal und am Nachmittag ein längeres Doppelstocktraining mit anschliessendem Fussballmatch. Der Samstagmorgen sah eine lange Einheit mit Fusslauf, Skigang und Stocklauf vor, während am Nachmittag wiederum eine längere Biketour folgte, diesmal Richtung Flumserberge und Schilstal. Ein weiterer Brocken folgte am Sonntagmorgen mit einem Intervall Training Skating Richtung Flumser Kleinberg. War uns bis dahin das Wetter günstig gestimmt, folgte auf der Heimfahrt per Bike die kalte Dusche: Auf der Fahrt über den Kerenzerberg erwischte uns voll die angesagte Regenfront. Nach vier intensiven Tagen konnten alle gesund und müde auf einen erfolgreichen Kurs zurückblicken.

Saisonauftakt OSSV Juniorinnen

Saisonauftakt OSSV Juniorinnen

24.05.2021/bb Nach einer wohlverdienten einmonatigen Pause starteten die OSSV Juniorinnen Mitte Mai mit der Vorbereitung auf die Wintersaison 2021/22. In der Mannschaft gab es wenig Veränderungen im Vergleich zur Vorsaison, es kam lediglich zu einer kleinen Rochade. Nicht mehr im Juniorinnenkader ist Stefanie Grob. Sie schaffte den Aufstieg ins Nationale Leistungszentrum Ost. Dafür kehrte die Grabserbergerin Sara Gantenbein vom NLZ zurück zum OSSV. Weiter mit von der Partie sind Nadine Langenegger, Nina Herren, Aline Looser, Linda Fritsche, Sarina Dörig und Romina Fritsche.

Nach einer intensiven Kondiwoche in der Region ging es über Pfingsten bereits erstmals wieder auf die Bretter. Mit 5 Mädels rückten wir zum Schneekurs ins österreichische Stubaital aus, wo wir wie immer im Familienbetrieb Gasteigerhof untergebracht waren. Einen großen Dank an den Hotelchef Matthias Siller und sein Team, die nach einem zwangsbedingten 6-monatigen Lock Down wieder öffnen durften und uns freundlich begrüßten. Nicht mit dabei beim Gletscherauftakt waren Nadine und Nina, welche Anfang Mai noch an einem J+S Kurs auf der Diavolezza im Einsatz waren. Der Stubaier Gletscher präsentierte sich winterlich, anlässlich der anhaltenden Niederschläge und tiefen Temperaturen. Der frischgeschneite Pulverschnee bescherte uns nach einem anstrengenden Wettkampfwinter eine wohltuende Abwechslung. Die Mädels waren sichtlich mit großer Begeisterung auf und neben der Piste unterwegs. Leider mussten wir dann windbedingt den Kurs um einen Tag früher beenden.

In den nächsten Wochen bis Ende Juni stehen noch zwei weitere Schneekurse am Programm. Zusätzlich werden wir auch noch unsere alljährlichen Laktattests in der Orthopädie St. Gallen durchführen. In der Zwischenzeit heißt es die athletischen Voraussetzungen zu schaffen, denn der nächste Winter kommt bestimmt.

Alpencup- Finale der Skispringer

Alpencup- Finale der Skispringer

Das Alpencup- Finale der SkispringerInnen fand am vergangenen Wochenende in Premanon (FRA) statt. 34 Juniorinnen und 62 Junioren aus 6 Nationen stellten sich bei stark wechselnden Winden und sich ständig änderndem Wetter den letzten beiden Wettkämpfen der Wintersaison.

Die 16jährige Emely Torazza (SC Riedern) konnte mit den Rängen 6 am Freitag und 5 am Samstag mit guten Ergebnissen ihre Wintersaison beenden. Damit belegte sie in ihrer zweiten Alpencup- Saison in der Gesamtwertung den guten 7. Platz.

Der 17jährige Micha Sturm (SC Ulisbach) platzierte sich in der starken Konkurrenz der Junioren am Freitag auf dem 59. und am Samstag auf dem 54. Rang. Für ihn galt es, in seiner ersten Alpencup-Saison Erfahrungen zu sammeln.