OSSV

Ostschweizer Skiverband
 
 

News 




Raiffeisen Fan-Mützen: zwei Exemplare im neuen Design

„Eine Mütze für Sie, fünf Franken für den Nachwuchs“ – seit acht Jahren eine grosse Erfolgsgeschichte! Seit 2010 unterstützt Raiffeisen durch den Verkauf von Fan-Mützen direkt den Schweizer Nachwuchs im Schneesport.

Zehn Franken kostet eine Mütze, fünf davon gehen direkt an den Nachwuchs und somit an die wichtige Basisarbeit für die Stars von morgen. 

In diesem Winter werden zwei Mützen in unterschiedlichem Design zur Verfügung stehen, welche ab 1. Dezember 2018 unter welovesnow.ch und bei allen an der Aktion teilnehmenden Raiffeisenbanken in der Schweiz gekauft werden können. 

Danke für die Unterstützung.

NEWS OSSV

Noger triumphiert im Europacup in Andalo

Noger triumphiert im Europacup in Andalo

Grosser Erfolg für Cédric Noger: Der 26-jährige Ostschweizer gewann beim Riesenslalom im italienischen Andalo Paganella sein erstes Europacup-Rennen.

weiterlesen unter: https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/noger-triumphiert-im-europacup-in-andalo-paganella/

Quelle: Bild und Text: Swiss-Ski

WC RS Alta Badia: Cédric Noger

WC RS Alta Badia: Cédric Noger

Cedric Noger startete am Sonntag im Riesenslalom in Alta Badia. Zum zweiten Mal hat Cedric einen Startplatz im Weltcup. Leider schaffte es Cédric nicht in den zweiten Lauf und blieb mit 4.03 Sek. hinter dem führenden Marcel Hirscher auf dem 38. Rang. Trotz allem ein gutes Ergebnis für einen Neuling auf dieser anspruchsvollen Piste. Wir wünschen Cedric weiterhin alles gute und viel Erfolg!

Weltcup Startplatz für Lorina Zelger

Weltcup Startplatz für Lorina Zelger

Dank ihrem 10. Platz im EC in Andalo Paganella (ITA) und damit beste Schweizerin, erhält Lorina Zelger in Courchevel (FRA) je einen Startplatz im Slalom am Freitag, 21.12.2018 und am Riesenslalom am Samstag, 22.12.2018.

Viel Glück Lorina!

Lorina's Bericht aus dem Norden

Lorina's Bericht aus dem Norden

Am 12.11 hiess es Sachen packen und auf nach Levi Finnland, denn mein erstes Weltcuprennen stand kurz bevor. Nach 3 Trainingstagen und einem Pausentag war es dann endlich soweit: Ich stand am 17.11 am Start meines ersten Weltcup Slaloms in Levi. Leider ist mir bereits beim Start der Stock weggerutscht, was mich ein wenig aus dem Konzept gebracht hat und wodurch ich bereits die ersten Tore im Flachen viel zu rund gefahren bin. Im Ziel angekommen verlor ich etwas über 3sek auf die Siegerin Mikaela Shiffrin und konnte mich mit Endrang 54. nicht für den 2. Lauf qualifizieren. Trotzdem war ich im Allgemeinen sehr zufrieden, da ich den Lauf ins Ziel gebracht habe und wertvolle Erfahrungen und Erinnerungen sammeln durfte.

Nach ein paar Tagen zu Hause galt es schon wieder Abschied zu nehmen. Diesesmal führte mich mein Weg nach Funesdälen Schweden, wo die Europacupsaison eröffnet wurde. Auch hier konnten wir zuerst ein paar Tage trainieren und uns an die Piste und den Schnee gewöhnen. Am 30.11 galt es dann ernst. Mit Startnummer 29 bin ich in das Rennen gestartet. Nach einem guten ersten Lauf konnte ich den 6. Platz verbuchen, bin dann allerdings beim 2. lauf noch ein paar Plätze nach hinten gerutscht, wodurch ich schlussendlich 12. wurde. Dies war bis jetzt mein bestes EC Ergebnis. Motiviert vom Erfolg ist mir am nächsten Tag noch ein guter 9. Platz gelungen. Mit dem Riesenslalom Auftakt war ich somit sehr zufrieden. Nun galt es auch in Trysil Norwegen, wo mich mein Weg als nächstes hinführte, an den ersten Slalom EC der Saison zu überzeugen. Am Renntag schneite es stark, wodurch das Rennen um ganze 6h nach hinten verschoben wurde. Zum Glück war der Rennhang mit Flutlicht ausgestattet... Der relativ flache Hang verlangte vollen Angriff. Leider konnte ich das nicht sofort umsetzen, sodass ich nach dem ersten Lauf irgendwo bei Rang 20 klassiert war. Folglich konnte ich sehr früh starten, was ich ausnutzte. Mit der Laufbestzeit im 2. Lauf konnte ich noch viele Plätze gutmachen. Am Ende wurde es der 5. Rang, mit dem ich mehr als zufrieden bin. Am nächsten Tag habe ich leider schon früh eingefädelt - dnf.

Insgesamt bin ich sehr glücklich mit meinem Saisonauftakt. Ich durfte schon viele kleine Erfolge feiern und neue Skigebiete kennenlernen. Mit viel Motivation und Selbstvertrauen geht es nun weiter, schliesslich hat die Saison gerade erst angefangen...


 

NEWS aus dem SPORT

Gelungener Winterstart der Skispringer
Erfreuliches Wochenende für Langläufer
EC-SG St.Moritz und FIS Rennen Davos
Arge Alp in 2018 in Airolo
Damen FIS GS Veysonnaz
Saisoneröffnung der Langläufer
Novemberbericht des JO Kaders..
Damen FIS GS Arosa
Starke Teilnehmer am FIS-RS in Zinal
Finale Vorbereitung OSSV Juniorinnen
Rückblick Diavolezza, FIS Slaloms
Saisonvorbereitung Langlauf, Biathlon
Junioren- und JO-Kader arbeiten zusammen
Emely gewinnt Skispringen in Pöhla (D)
Randy gewinnt HNT Springen in Einsiedeln
10. Schneekurs der Junioren
Herbstkurse der Juniorinnen
Unsere Junioren auf dem Stelvio
Bronze bei Schweizer Meisterschaft
Herbstcamp der OSSV Skispringer
Gemeinsamer Hallenkurs in Landgraaf
HNT Wildhaus und Taufe Aufstiegshilfe
Taufe Aufstiegshilfe
Junioren - intensive Trainingstage
Nordische Kombinierer beim FIS Youth Cup
Weite Sprünge bei der HNT in Marbach
Internationale Einsatz für OSSV Springer